Content:

Donnerstag
24.12.2015

Die Translation-Probst baut ihre Textabteilung aus. Mit den neuen Kundenmandaten wie der Moneyhouse AG und den Matterhorn Gotthard Bahnen sei die Zeit reif geworden für einen zusätzlichen Texter und Konzepter: Predrag Jurisic ist neu im Team.

«Er ist nicht der klassische Werber, eher ein Quereinsteiger. Einer, der immer ein Supplement bereithält», erklärt Roman Probst gegenüber dem Klein Report. Als Inhaber einer Tennisschule studierte Jurisic 2008 am Sawi und an der ZHAW Marketing- und Unternehmenskommunikation, bevor er als PR- und Medienverantwortlicher bei der Suisse Emex einstieg.

Es folgten Engagements in der Marketing- und Eventkommunikation bei der Ming Agentur und beim Sozialunternehmen Brüggli in Romanshorn. «Parallel dazu verschrieb er sich als Ghostwriter seiner Leidenschaft: Dem Schreiben», so Probst - unter anderem für Kunden wie Axpo, die Codex AG oder Syngenta.

Neben den Schreibdienstleistungen entwickelt Probst zusammen mit Jurisic auch ein Schulungsangebot: «Viele Kunden brauchen mehr als nur einfach Texte. Sie wünschen sich einen beratenden und prüfenden Blick in ihren Kommunikationsalltag - on- wie offline.»

Daraus sei die Idee der neuen Kundenschulung entstanden: «Zum einen erhalten die Kunden spezifische, auf ihren Arbeitsalltag ausgerichtete Textschulungen; zum anderen auch einen prüfenden Blick von aussen auf ihre Kommunikationsaktivitäten», erklärt Roman Probst gegenüber dem Klein Report.