Content:

Donnerstag
1.2.2001

Wolfram Knorr, Filmkritiker bei der «Weltwoche» ist entlassen worden. Als Reaktion auf diese sehr unerwartete Kündigung verlässt Thomas Wördehoff die Kultur-Redaktion der Wochenzeitung auf eigenen Wunsch. «Wenn eine Zeitung sich den Werten der Humanität verschreibt, kann man nicht mit den eigenen Mitarbeitern derart brutal verfahren», kommentierte Thomas Wördehoff die überraschende Entlassung Knorrs. «Mit der Zukunft habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt, irgendetwas wird sich bestimmt ergeben», sagte er dem Klein Report auf Anfrage. Wördehoff geht definitiv Ende Februar, da ihm noch zwei Monate Urlaub zustehen. Wördehoff arbeitet seit 11 Jahren als fester Mitarbeiter für die «Weltwoche», zuvor war er drei Jahre als Freier für die Zeitung tätig.