Content:

Montag
5.5.2003

Gabriel Heim (links im Bild im Kreise der neuen Führungscrew) ist mit 19 Stimmen bei einer Enthaltung und sieben Nein-Stimmen zum neuen Fernsehdirektor der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalt Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB) gewählt worden. Der 52jährige Gabriel Heimstudierte Geschichte und Journalistik an der Hochschule für Film und Fernsehen in München. Er arbeitete zunächst als Filmproduzent und Regieassistent. 1985 wurde er Auslandsredakteur beim Schweizer Fernsehen. Für Gruner und Jahr baute er ein Fernsehmagazin auf. 1992 wechselte er zum WDR und arbeitete zunächst als Leiter der Redaktionsgruppe Wirtschafts- und Sozialpolitik. Er moderierte ausserdem das ARD-Magazin «Plusminus» und war Kommentator der ARD-Tagesthemen, bis er 1997 die Leitung der neu gegründeten Abteilung Programmplanung und Controlling übernahm. Seit dieser Zeit war er auch Stellvertreter des Programmchefs des WDR-Fernsehens, seit 2001 Programmchef WDR-Fernsehen. Heim erhielt 1990 den Grossen Fernsehpreis der Eduard-Rhein-Stiftung für eine Fernsehdokumentation zum israelisch-palästinensischen Konflikt.